Overnight Service GmbH Hamburg

WIR sind die EXPRESS EXPERTEN

Service Hotline: +49 (0) 40 / 23 85 85 85

Datenschutzhinweise für Videoüberwachung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die OverNight Service GmbH und die Ihnen nach dem Datenschutz zustehenden Rechte geben.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

OverNight Service GmbH
Wendenstraße 349
20537 Hamburg

Telefon +49 (0) 40 - 23 85 85 85

(im Folgenden: „ONS“)

Sie erreichen Ihren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter

DER KURIER GmbH & Co. KG
Betrieblicher Datenschutzbeauftragter
Dörrwiese 2
36286 Neuenstein

dataprotection@derkurier.de

2. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Angaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierzu zählen Daten wie z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie Videoaufzeichnungen.

Informationen, die nicht mit einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person in Verbindung gebracht werden können – wie z.B. statistische Daten – sind keine personenbezogenen Daten.


3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

ONS verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG neu).

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO

-       zum Objektschutz, Einbruchsprävention und Wahrnehmung des Hausrechtes (z.B. Videoüberwachung im Außenbereich)

-       zur Paketverfolgung inkl. Dokumentation von Haftungsübergängen (z.B. Videoüberwachung im Hallenbereich)

4. Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten

Spezialisierte Unternehmen der GLS-Gruppe (z.B. GLS Germany GmbH & Co. OHG, GLS IT Services GmbH, GLS Verwaltungs- und Service GmbH) nehmen bestimmte Datenverarbeitungsaufgaben für die ONS wahr (Videoüberwachungsanlage, Datenspeicherung).

Weiterhin kann ONS Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln:

-       Behörden der Strafverfolgungsbehörden, Gerichte im Falle von Straftaten

-       Systempartner im Rahmen der Schadensbearbeitung

5. Speicherung und Löschung

ONS speichert personenbezogene Daten im Rahmen der Videoaufzeichnung für maximal
30 Tage.

Nach Ablauf der definierten Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht oder vernichtet.

6. Rechte der Betroffenen

Sie haben als Betroffener das Recht,

  • Auskunft darüber zu erhalten, ob Ihre personenbezogene Daten verarbeitet werden, und das Recht auf Auskunft über diese Daten (Auskunftsrecht der betroffenen Person gemäß Art. 15 der DSGVO)

  • die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 der DSGVO)

  • die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Recht auf Löschung gemäß Art. 17 der DSGVO)

  • die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 der EU-DS GVO)

  • die personenbezogenen Daten zu erhalten, die Sie uns bereitgestellt haben (Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 der DSGVO)

  • aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO)

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

 

7. Ausübung Ihrer Rechte

Wenn Sie Ihre Rechte als betroffene Person ausüben möchten, dann senden Sie eine Nachricht an den Datenschutzbeauftragten der ONS und erklären Sie, welches Recht Sie ausüben wollen, damit ONS die für die Ausübung Ihrer Rechte erforderlichen weiteren Schritte ergreifen kann.

Bitte beachten Sie aber, dass wir einen Identitätsnachweis verlangen können, um Ihre personenbezogenen Daten vor unbefugtem Zugriff oder vor unbefugten Änderungen zu schützen.

 

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt, zögern Sie bitte nicht, uns Ihre Bedenken mitzuteilen. Es steht Ihnen in solchen Fällen aber auch ein Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde zu (Artikel 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Der hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Ludwig-Erhard-Str. 22, 7. OG

20459 Hamburg

Mail: mailbox@datenschutz.haburg.de

Internet: https://datenschutz.hamburg.de/

 

ONS ist berechtigt, die Informationen in diesem Dokument bei Bedarf zu aktualisieren.

Diese Informationen wurden zuletzt am 01. März 2020 aktualisiert.